Geschichte

Geschichte der Müllemer Heidemännle

Die Heidemännle wurden 1988 gegründet. Hintergrund war, daß sich ein paar fasnachtsbegeisterte Freunde überlegten, eine Fasnachtsclique ins Leben zu rufen. Die Figur sollte einen Bezug zur Stadt Müllheim haben. Nach einigen Überlegungen kamen sie auf das Heidemännle.


Mit vagen Vorstellungen ging man zum Maskenschnitzer und ließ sich eine Maske aus Ton anfertigen. Nach einigen Änderungen zur Zufrieden-heit aller,ging die Maske in Produktion!

Weiter ging es mit der Wahl des Hässtoffes. Auch hier wurde man fündig. Nach den ersten Entwürfen wurde ein Musterhäs genäht.

Sonstiges Zubehör in roter Farbe:

T-Shirt, Sweat-Shirt, Socken, Halstuch
undfingerlose Handschuhe.
Für die Füße gibt esStrohfinken.

Ein Lärminstrument
mußte auch her. Nach einigen technischen Rück- schlägen war es geschafft:
"Das Kläpperle".Klein, leicht ,aber sehr laut.
Vorbild für das Kläpperle war das Lärminstrument von katholischen Ministranten aus der Schweiz, welche dieses Gerät benutzen


der Mitgliederstand: 26.10.07

Erwachsene: 40
Kinder &
Jugendliche: 34
Passive Mitglieder: 1

weiter